.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 28. April 2016

Bill Holter: Der Crash kommt noch vor den US-Wahlen

Am 23. April veröffentlichte Greg Hunter von USAWatchdog.com ein hochbrisantes Inter- view mit Bill Holter von JS Mineset. Im Kern dreht sich das Gespräch um die Manipulation der Edelmetallmärkte und die Hintergründe für das zwischenzeitlich offiziell zugegebene Eingreifen diverser Banken, darunter auch die Deutsche Bank.

Bill Holter beobachtet die Edelmetallmärkte seit vielen Jahren und stellt in Zusammenhang mit dem kürzlichen Start des Gold-Fix in Shanghai fest: »Sie legen ihren Preis fest, ihren eigenen Gold- und Silberfix, gegen den Gold- und Silberfix in London. Und wenn diese Preise höher sind, dann gibt es einen Anreiz in Asien zu verkaufen und im Westen zu kaufen und die Auslieferung zu fordern. Genau das geschieht.«

»Das Ganze wird so lange funktionieren, bis sie nicht mehr liefern können. Aktuell sind bei der COMEX 32 Millionen Unzen registriert. Das ist nicht einmal ein Gegenwert von einer halben Milliarde Dollar, 500 Millionen Dollar. Dies kann von einer einzigen Instanz abgeräumt werden.«

weiterlesen, der Artikel ist wichtig:
http://n8waechter.info/2016/04/bill-holter-der-crash-kommt-noch-vor-den-us-wahlen/

Sonntag, 17. April 2016

Der Vollmond am 22. April 2016

Eine seltsame Stimmung macht sich breit, ein fernes, stilles Donnergrollen, unsichtbar, versteckt in einer Zeitfalte unterwegs zu uns. Zu spät, um die Riesenwelle aufzuhalten, von hemmungslosen Spekulanten inszeniert, wird sie an den Strand unseres Bewußtseins branden.

Noch nicht jetzt sofort, aber sie wird kommen, gnädig im Schenken von kostbarer Zeit, sich gut vorzubereiten. Die Zeichen stehen auf Sturm, die Finanzexperten warnen, und den Hütern der Währungen entgleitet die Kontrolle aus allzu leichtfertigen Händen. Die Gier, alles für sich in Be- sitz zu nehmen, hat Ausmaße angenommen, die nun die ganze Weltwirtschaft bedro- hen. Dieser Prozeß läuft weltweit, und die Auswirkun- gen können unsere kühnsten Vorstellungen übertreffen.

Es war seit Jahren absehbar, und wer hat vernünftige Vorkehrungen getroffen, die Völker zu schützen? Der Westen kein Stück, aber der Osten sehr wohl. Zu deutlich wird uns vor Augen geführt werden, wer sein Volk liebt, und wer nicht.

Dienstag, 12. April 2016

Saturn und Mars Rückläufigkeit 2016

In den kommenden Monaten sollten wichtige Klärungsprozesse stattfinden, denn beson- ders im Mai und Juni macht sich die Rückläufigkeit einiger Planeten bemerkbar. Dazu ge- hören Jupiter, Saturn, Merkur und Mars.

Wenn so eine Häufung auftritt, dann wird es sich wahrscheinlich so anfühlen, wie unfreiwillig im Rückwärtsgang fahren zu müs- sen – obwohl man doch eigent- lich vorwärts möchte. Aber meist kommen dann Nachrichten da- zwischen, die es einfach erfor- dern, die Dinge einer näheren und gründlichen Betrachtung zu unterziehen. Auch wenn es dann kollektiver Tenor ist, betrifft uns eine Rückläufigkeit ganz indivi- duell, je nachdem, welche Bereiche sie bei uns berührt.

Ein rückläufiger Transit muß nicht mal einen unserer Planeten berühren, aber das Haus in dem der Transit stattfindet ist betroffen, oder auch 2 Häuser. Dann gilt es zu schauen, was geändert werden soll, damit dieser Bereich besser für uns lebbar wird.

Donnerstag, 7. April 2016

Die Vorschau auf das 2. Quartal 2016

„Aber ich glaube, Herr Frodo, ich versteh jetzt, ich weiß jetzt, die Leute in diesen Geschichten hatten stets die Gelegenheit umzukehren, nur taten sie es nicht. Sie gingen weiter, weil sie an irgendetwas geglaubt haben.“   
Sam


Wir befinden uns jetzt in einer Zeit, die etwas verloren scheint, weil so sehr viele Defizite offenbar werden. Die Eliten reagieren inzwischen panisch, weil ihre Ziele in immer weitere Ferne rücken, und ein gutes Rezept hat so gar keiner in der westlichen Welt. Dieser mag es schwer fallen, die Erfolge Putins wirklich neidlos anzuerkennen, doch wird ihr nichts anderes übrig bleiben. Und Erfolg zieht an: in mehreren EU-Ländern wird nun laut überlegt, die Sanktionen gegen Russland abzubrechen, in Frankreich soll darüber abgestimmt werden. Europa beginnt, sich von den USA zu lösen, die mit zwei Stimmen spricht, und das ist auch nötig. Denn kaum ist ein Konflikt auf dem Weg zum Frieden, schießen gleich zwei neue wie aus dem Boden.

Der Westen geht die Probleme nicht direkt und auch nicht ehrlich an. Stattdessen wird ein Symptom Verschiebungsmanagement mit beachtlichen Ressourcen gefördert. Was wir brauchen, ist ein schonungsloses Aufräumen mit den Ursachen der Kriege.